ZeitHören

KOMPONISTENWERKSTATT "ZeitHören"

Ausgehend vom Repertoire ihres Konzertes am 24.11. geben Anna Depenbusch (Chanson), Daniel Stickan (Orgelkomposition & Improvisation) und Ulrike Haage (Hörspiele und Filmmusik) in ihre Arbeitsprozesse von der Klangidee, Textquellen bis zur Aufführung und Vertonung. Mit Praxisbeispielen und Diskussion.

GEMEINDESAAL DER THOMASKIRCHE,LEIPZIG
Thomaskirchhof 18
25.11.2022 10.00-12.00 Uhr.



Vortrag mit Hörbeispielen und Diskussion

„ZeitHören -- Von einfachen Klangphänomenen zu Musik und Ritual”

25.11. 13.30 Uhr, Universität Leipzig

Hörsaal (113), Beethovenstrasse 25, 04107 Leipzig
 

Prof. Dr. Dr. Norman Sieroka
Norman Sieroka wurde 1974 in der Nähe von Bremen geboren. Er hat Physik, Mathematik und Philosophie in Heidelberg und Cambridge studiert und wurde in Physik und in Philosophie promoviert. Er habilitierte sich 2013 an der ETH Zürich, wo er bis heute als Privatdozent für Philosophie tätig ist. Seit 2019 ist er zudem zurück in der alten Heimat als Professor für Theoretische Philosophie der Universität Bremen. Seit seinem Studium beschäftigt er sich in unterschiedlichen interdisziplinären Kontexten mit den Themen Zeit und Hören; und streift dabei immer wieder Fragen zur Wahrnehmung von Musik. Er lebt mit seiner musikbegeisterten Familie -- seiner Frau und zwei mittlerweile erwachsenen Kindern -- in Bremen und der Schweiz. In der Buchreihe C.H.Beck Wissen ist von ihm der Band "Philosophie der Zeit" erschienen.